Presse

11.09.2019

Weiterhin Mängel und Unzulänglichkeiten an den Pesa-Fahrzeugen im Sauerland-Netz: Betreiber und Hersteller arbeiten intensiv an Abhilfe

DB Regio NRW arbeitet gemeinsam mit dem Hersteller Pesa an diversen Lösungen auf mehreren Ebenen.
mehr lesen
13.08.2019

Aufruf zur Online-Öffentlichkeitsbeteiligung an der Erstellung des Nahverkehrsplans für Westfalen-Lippe

Die Planungsrundlage für die Entwicklung des Nahverkehrs in Westfalen-Lippe wird neu aufgestellt – jetzt ist die Meinung der Bevölkerung gefragt.
mehr lesen
11.07.2019

Finanzierung der Modernisierung des Bönener Bahnhofs ist gesichert

Die NWL-Verbandsversammlung beschließt, dass der Umbau des Bahnhofs Bönen in das Finanzierungsprogramm des NWL nachrückt.
mehr lesen
10.07.2019

Qualitätsbericht 2018 für den Schienenpersonennahverkehr in Nordrhein-Westfalen veröffentlicht

Jährliche Analyse des Betriebs und der Infrastruktur
mehr lesen
04.07.2019

Gute Verbindung nach Köln – trotz Baustelle

Aufgrund von umfangreichen Gleis-, Bahnsteig- und Bahnübergangsarbeiten können vom 24.06.2019 bis einschließlich 14.12.2019 keine Züge zwischen Lüdenscheid und Meinerzhagen verkehren.
mehr lesen
03.07.2019

Reaktivierung der Westfälischen Landes-Eisenbahn (WLE) und der Teutoburger Wald-Eisenbahn (TWE)

Der Verkehrsausschuss des Landtages NRW beschließt, die beiden westfälischen Reaktivierungsmaßnahmen in den ÖPNV-Bedarfs- und den -Infrastrukturfinanzierungsplan aufzunehmen.
mehr lesen

Presse

Willkommen im Pressebereich des Zweckverbands Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL). Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen des NWL sowie Fotos, Videos und Dokumente zum Download.

 

PIA: Ticketautomaten mit Liveberatung erhalten gute Noten von Fahrgästen

21.03.2019

Eine erste Bewertung der neuen Generation von Ticketautomaten mit persönlicher Beratung fällt nach 100 Tagen positiv aus.

Persönlicher Informations-Assistent (PIA), so wird die neue, innovative Generation von Ticketautomaten in Westfalen-Lippe genannt. Die Automaten verfügen über zwei Bildschirme. Oberhalb des bekannten Touchscreens schaltet sich auf Wunsch per Kamera und Mikrofon live ein Berater auf den zusätzlichen Bildschirm. Seit dem 09.12.2018 ist die PIA-Funktion an insgesamt 29 Automatenstandorten in Westfalen-Lippe freigeschaltet.

Auf Wunsch kann der Fahrgast per Knopfdruck (Beratung? Drücken!) eine persönliche Beratung anfordern. Nach Drücken des Rufknopfes wird der Fahrgast live mit einem Berater verbunden, den er am Bildschirm sehen und mit dem er sich live unterhalten kann. Ist der Fahrgast unsicher, wie er durch das Menü zu seinem Wunschticket kommt, kann sich der Berater auf den Automaten aufwählen und einzelne Aktionen für den Fahrgast ausführen. Echtzeitfahrplanauskünfte (inklusive aktueller Verspätungen) sind ebenso möglich wie die Beratung zu allen am Standort kaufbaren Tickets und Nahverkehrstarifen (WestfalenTarif, NRW-Tarif, Nachbartarife), nicht jedoch zum Fernverkehr der DB AG (IC, ICE).

Die Inanspruchnahme der Liveberatung wird über ein Forschungsprojekt der Universität Paderborn begleitet und ausgewertet, um das Angebot künftig noch attraktiver zu gestalten und näher an den Bedürfnissen der Kunden zu platzieren. Nach nunmehr 100 Tagen seit der Freischaltung der PIA-Automaten liegen erste Zahlen zur Nutzung dieses neuen Angebotes vor: Im Durchschnitt wurde der PIA-Service über alle Standorte 2000 x pro Monat in Anspruch genommen. 94 % der Kunden bewerten das neue Angebot als innovativ, 81 % waren mit dem PIA-Service zufrieden, 15 % teilweise zufrieden, 89 % würden PIA erneut nutzen. Die Möglichkeit, dass der Automat vom Berater bedient wird, haben 85 % der Nutzer in Anspruch genommen.

Der Beratungsservice steht dem Fahrgast zu folgenden Zeiten zur Verfügung: Montag bis Freitag von 6:30 Uhr bis 19:00 Uhr, Samstag von 09:30 Uhr bis 19:00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr. Der Service erfolgt völlig anonym, der Fahrgast muss keine persönlichen Daten angeben. Somit ist der Datenschutz gewährleistet. Der Service kostet nichts extra; gekaufte Fahrkarten können, wie an allen Automaten des WestfalenTarifs, wahlweise über Barzahlung, Kreditkarte, EC-Karte oder die NFC-Funktion von Smartphones bezahlt werden. Natürlich funktioniert der Automat, wenn man die PIA-Funktion nicht nutzen möchte, wie ein ganz normaler Ticketautomat, einschließlich Fahrplanauskunft in Echtzeit.

Seit der Einführung des PIA-Angebotes wurden bereits erste Verbesserungen an den PIA-Automaten umgesetzt. So wurde die Auffindbarkeit des Rufknopfes, der sich außerhalb der Bildschirme in der Mitte des Automaten befindet, durch Nachrüstung einer Beleuchtung verbessert und die Screen- Darstellungen wurden erweitert.

Das flächendeckende Angebot von PIA-Automaten in Westfalen-Lippe ist in dieser Form einmalig in Deutschland, wo es bislang nur zwei innerstädtische Pilotprojekte gab. PIA kommt u. a. an Standorten zum Einsatz, an denen die Nachfrage hoch ist, es aber kein KundenCenter bzw. keinen Fahrkartenschalter gibt. Gleichzeitig ist PIA ein Zusatzangebot an ausgewählten Bahnhöfen zur Ergänzung der Öffnungszeiten der Agenturen und damit der neue innovative Reiseberater für die Automatenstandorte, insbesondere im ländlichen Raum.

Weitere Informationen

 Ältere Meldungen finden Sie in unserem Pressearchiv.

Zum Pressearchiv

Bildmaterial des NWL steht hier zum Download bereit.

Zur Mediendatenbank
Uli Beele

Pressesprecher

Uli Beele

Telefon: 02303 95263-12

E-Mail: kommunikation@nwl-info.de

NWL kompakt.
Abonnieren