Eigenbetrieb EBINFA

Der NWL hat im Jahr 2015 einen Eigenbetrieb gegründet. Zweck des Eigenbetriebs ist die Finanzierung von SPNV-Fahrzeugen sowie deren Verpachtung und die Infrastrukturfinanzierung (beispielsweise Stationsmaßnahmen oder Maßnahmen zur Verbesserung der Streckeninfrastruktur) und alle den Betriebszweck fördernden Geschäfte.

Der Eigenbetrieb bietet den Vorteil einer größeren Transparenz bei der anstehenden wirtschaftlichen Tätigkeit. Er ist keine eigene Rechtspersönlichkeit. Der NWL-Verbandsvorsteher ist uneingeschränkt weisungsbefugt. Der NWL stattet den Eigenbetrieb mit finanziellen Mitteln aus.

Konkret auf die SPNV-Fahrzeugfinanzierung bezogen organisiert der Eigenbetrieb die Beschaffung und Finanzierung von Schienenfahrzeugen zur Nutzung im SPNV und den Abschluss aller in diesem Zusammenhang erforderlichen Verträge, z. B. Kaufverträge, Darlehensverträge, sowie die Durchführung der dazu erforderlichen Vergabeverfahren. Er arrangiert die Nutzungsüberlassung der Schienenfahrzeuge an Eisenbahnverkehrsunternehmen sowie der Abschluss aller in diesem Zusammenhang erforderlichen Verträge, z.B. Pacht-, Miet-, sonstige Nutzungsüberlassungsverträge. Dem Eigenbetrieb obliegt die Überwachung (einschließlich technisches und betriebswirtschaftliches Controlling) der im Eigentum oder Bruchteilseigentum des Zweckverbandes NWL stehenden Fahrzeuge und aller in diesem Zusammenhang geschlossenen Verträge und Verwaltungsvereinbarungen.


Weitere Informationen

Ansprechpartner

  • Burkhard Bastisch

    Betriebsleiter
    02303 95263-0

  • Jens Fechtenkötter

    stv. Betriebsleiter, Mitglied der Projektmanagementgruppe
    02303 95263-18

  • Joachim Hanewinkel

    stv. Betriebsleiter, Finanzen
    02303 95263-28

  • Christina Alexandrowiz

    Abrechnungs- und Qualitätsmanagement


Servicenavigation