Stellenausschreibung

Der Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) ist einer der drei Aufgabenträger für den Schienenpersonennahverkehr in Nordrhein-Westfalen. Der NWL wird gebildet von den Mitgliedszweckverbänden ZRL, ZVM, VVOWL, ZWS und nph. Westfalen-Lippe umfasst 16 Kreise und 3 kreisfreie Städte. Auf einer Fläche von 19.416 km² werden rd. 5,7 Mio. Einwohner mit einem angemessenen Angebot im SPNV versorgt.

Der NWL fördert gemäß dem Gesetz über den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNVG NRW) mit vom Land Nordrhein-Westfalen zur Verfügung gestellten Mitteln Maßnahmen im Bereich der ÖPNV-Infrastrukturförderung. Dazu zählen z. B. der Bau von Verkehrswegen der Straßenbahnen sowie ober- und unterirdischer Stadtbahnen, der Bau von Zentralen Omnibusbahnhöfen, der Bau von P&R- und B&R-Anlagen, der Umbau von Bahnhöfen und Haltepunkten sowie Beschleunigungsmaßnahmen für öffentliche Verkehrsmittel.

Aufgrund seiner räumlichen Struktur ist der NWL dezentral organisiert. Die Hauptgeschäftsstelle hat ihren Sitz in Unna, weitere Geschäftsstellen bestehen an den Standorten der Mitgliedsverbände in Münster, Bielefeld, Paderborn und Siegen.

Für die Geschäftsstelle in Münster sucht der NWL zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n engagierte/n und qualifizierte/n

Mitarbeiter/in im Bereich Infrastruktur im SPNV (Planung und Förderung)

in Vollbeschäftigung. Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet. Eine unbefristete Beschäftigung wird angestrebt.

Die Stelle beinhaltet die eigenverantwortliche Mitarbeit im Sachgebiet Infrastrukturförderung im SPNV. Umzusetzen sind hier u.a. Maßnahmen im besonderen Landesinteresse nach § 13 ÖPNVG NRW sowie Infrastrukturprojekte des SPNV nach § 12 und § 11 ÖPNVG NRW im Aufgabenbereich des NWL.

In dem Aufgabenbereich sind Sie u. a. für die Koordinierung und Umsetzung von SPNV-Vorhaben mit der Deutschen Bahn AG und anderen Eisenbahnverkehrsunternehmen verantwortlich. Sie stimmen die Vorhaben im besonderen Landesinteresse mit dem Ministerium ab. Sie vertreten den NWL in div. Arbeitskreisen des Landes (z.B. Mof2.). Sie sind Ansprechpartner für die an den Vorhaben Beteiligten. In der dezentralen Struktur des NWL kooperieren Sie auch mit den fünf Geschäftsstellen des NWL sowie mit den Gebietskörperschaften im Raum Westfalen-Lippe

Schwerpunkt der Tätigkeit werden folgende Arbeitsaufgaben sein:

  • Grundsätzliche förderrechtliche Beurteilung, einschl. der wirt. und techn. Prüfung von SPNV-Infrastrukturvorhaben
  • Begleitung und Koordinierung der umzusetzenden Projekte
  • Teilnahme an Vor-Ort-Terminen mit Projektpartnern und Entscheidungsträgern
  • Fachtechnische Beratung der Antragsteller
  • Prüfung der Bewilligungsvoraussetzungen
  • Beurteilung von Anträgen auf vorzeitigen Baubeginn bzw. Änderungsanzeigen
  • Technische Kontrolle von Zwischennachweisen
  • Abschließende Verwendungsprüfung der o.g. Verkehrsvorhaben und Prüfung der zweckentsprechenden Nutzung von Vorhaben
  • Mitarbeit bei der Aufstellung bzw. Fortschreibung von Bedarfsplänen

Folgende Fähigkeiten werden erwartet:

  • Abgeschlossenes Studium als Diplomingenieur (FH) oder Bachelor of Engineering der Fachrichtung Bauingenieurwesen bzw. gleichwertiger Abschluss sowie langjährige praktische Berufserfahrung
  • Nach Möglichkeit mehrjährige Erfahrungen in einer öffentlichen Verwaltung und Erfahrung im Zuwendungsrecht
  • Interesse für digitale Informationstechniken im ÖPNV
  • Wünschenswert sind vertiefte Kenntnisse im Zuwendungsrecht und im Allgemeinen Öffentlichen Recht bzw. langjährige praktische Erfahrung und ein breites Spektrum an Fachwissen bei der Prüfung und fördertechnischen Begleitung von Infrastrukturvorhaben
  • Fähigkeit der förderrechtlichen Einordnung von komplexen Fragestellungen
  • Verantwortungs- und Kostenbewusstsein
  • Analytisches Denkvermögen, hohes Maß an interdisziplinärem Wissen und hohe Belastbarkeit
  • Verhandlungsgeschick, Konfliktfähigkeit sowie Teamfähigkeit und Entschlussfreudigkeit
  • Hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit, Integrität und Selbständigkeit
  • Sicheres Auftreten bei Präsentationen von Arbeitsergebnissen in Wort und Schrift

Der NWL ist als Zweckverband eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Die Vergütung erfolgt entsprechend der Qualifizierung bis zur EG 11 TVöD.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 18.06.2017 an den Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe, Frau Irina Lauenstein, Friedrich-Ebert-Str. 19, 59425 Unna. Ihre Bewerbung senden Sie bitte vorzugsweise in elektronischer Form an die Email-Adresse bewerbung.infrastruktur@nwl-info.de.

Für Telefonische Rückfragen ist Frau Hackmann unter 0251/4134-37 erreichbar. Fachliche Fragen beantworten die Herren Geuckler und Frye unter 0251/4134-0.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers lie­gende Gründe überwiegen. Für Schwerbehinderte nach dem SGB gilt dies entsprechend.


Weitere Informationen

Über den NWL

  • Wir über uns

    Hier erhalten Sie Informationen zur Organisation, zu den Zielen und Aufgaben des NWL.


Servicenavigation