NWL-Tarifausschuss besucht neue Verkaufsstelle in Hamm

Seit dem 10.06.2018 ist der WestfalenTarif an den Bahnhöfen in Westfalen-Lippe noch präsenter. Heute besichtigte der Tarifausschuss des Zweckverbands Nahverkehr Westfalen-Lippe (ein Gremium der NWL-Verbandsversammlung) die Umsetzung des neuen Vertriebskonzeptes am Bahnhof Hamm (Westf.).

Der Bahnhof Hamm ist mit sieben blauen Fahrscheinautomaten und einem eigenen Verkaufsschalter exklusiv für den Nahverkehr im neuen Design des WestfalenTarifs ausgestattet. Die Säulen des Vertriebskonzepts sind vielfältig: Insgesamt werden 122 Fahrscheinautomaten, 111 Fahrscheinentwerter, ein AboCenter, knapp 100 personenbediente Verkaufsstellen und drei Kundenhotlines von dem Vertriebsdienstleister DB Vertrieb GmbH seit dem 10. Juni dieses Jahres für den NWL im WestfalenTarif betrieben.

Mit dem neuen Gewand und dem neuen Vertriebskonzept gibt es für den Fahrgast eine erhöhte Servicequalität. Die Beratung und Information der Fahrgäste rücken deutlicher in den Fokus. Die neuen Fahrkartenautomaten stellen Fahrplanauskünfte in Echtzeit bereit. Damit wird die Fahrgastinformation erheblich verbessert. Bei der Menüführung und Funktionen zum Fahrkartenkauf müssen sich die Fahrgäste nicht umgewöhnen. Dennoch wurde der Ticketkauf vereinfacht. Denn ab sofort haben Fahrgäste nun zusätzliche Zahlmöglichkeiten. Neben der Barzahlung können die Tickets auch mit EC- oder Kreditkarte und über die NFC-Funktion von Smartphones bezahlt werden. Verkauft werden Tickets für den Nah- und Fernverkehr.

Am Beispiel des Bahnhofs Hamm konnten sich die Mitglieder des NWL-Tarifausschuss persönlich ein Bild von der Umsetzung des neuen Vertriebskonzeptes machen. So ist auch die Verkaufsstelle in Hamm im Design des WestfalenTarifs in grün gestaltet und damit für alle Fahrgäste deutlich erkennbar. An den großen Bahnhöfen Münster, Bielefeld, Hamm und Siegen sowie in 35 weiteren Verkaufsstellen werden zum Monatswechsel an den Hauptschaltern nur Tickets – ohne Beratung – verkauft. Zusätzlich gibt es an diesen Tagen mobile Beratungsschalter – ohne Verkauf –, um lange Warteschlangen zu vermeiden. Die Verkaufsstellen sind exklusiv für den Nahverkehr so eingerichtet, dass Kunden gezielt und schnell bedient werden können.

„Mit dem neuen Dienstleister DB Vertrieb GmbH hat der NWL einen zuverlässigen Partner gefunden. Gemeinsam wird ein wichtiger Beitrag zur Modernisierung und Attraktivität des SPNV in Westfalen-Lippe geleistet“, bedankt sich Dr. Günter Fiedler (Vorsitzender des NWL-Tarifausschuss) für die geleistete Arbeit.

Ende des Jahres wird es eine weitere Neuerung geben, die dem Fahrgast eine zusätzliche Servicequalität bietet. Dann wird das dichteste Videoberatungs-Netz bundesweit in Betrieb genommen.

Vertragsunterzeichnung
v. l. n. r: Joachim Künzel (Geschäftsführer NWL), Thomas Pelka (DB Vertrieb GmbH), Wolfgang Diekmann (stv. Vorsitzender NWL-Tarifausschuss), Dr. Günter Fiedler (Vorsitzender NWL-Tarifausschuss) stehen am neu gestalteten WestfalenTarif-Verkaufsschalter im Bahnhof Hamm. Download

Weitere Informationen

Ansprechpartner

  • Uli Beele

    Uli Beele

    – Pressesprecher –

    Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL)
    Friedrich-Ebert-Straße 19
    59425 Unna
    02303 9526312

    u.beele@nwl-info.de


Servicenavigation