Nebennavigation




Großbaustellen im westfälischen Schienennetz 2017 - 2019

In den kommenden drei Jahren wird es im Schienennetz in Westfalen-Lippe durch zahlreiche Baumaßnahmen zu teilweise erheblichen Beeinträchtigungen für Fahrgäste kommen. Hintergrund dieser Häufung ist einerseits der enorme Nachholbedarf bei dieser Infrastruktur, andererseits wird versucht, durch Bündelung von Maßnahmen in einzelnen Korridoren eine möglichst effiziente Abwicklung der Bauprojekte zu erreichen.

Besonders hervorzuheben sind die Brückenerneuerungen rund um Bielefeld in mehreren Bauphasen von Januar 2018 bis Oktober 2019 (22 Monate). Die Erneuerung von drei Brücken im Raum Bielefeld führen zur Sperrung von jeweils mindestens 2 von 4 Gleisen. Umfangreiche Ersatzkonzepte und deren Kommunikation befinden sich gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen und DB Netz in der Vorbereitung.

Schon in 2017 wird es in Westfalen Beeinträchtigungen durch Baustellen im Schienennetz geben. So wird die Vollsperrung des Abschnittes Paderborn – Altenbeken im Mai/Juni 2017 erhebliche Auswirkungen für Fahrgäste mit sich bringen. Entsprechende Ersatzkonzepte mit Bussen werden eingerichtet. Auch der Neubau des Stellwerkes in Wuppertal in den Oster- und Sommerferien 2017 betrifft Bahnfahrer aus Westfalen, die über die Wupperstrecke Richtung Düsseldorf bzw. Köln fahren wollen. Hier enden alle Züge in Wuppertal Oberbarmen. Düsseldorf und Köln können besser über das Ruhrgebiet erreicht werden. Eine zusätzliche Baustelle wird in den Osterferien wegen Erneuerung der Gleise zwischen Hagen und Schwelm dazu führen, dass die RE 4, 7 und13 über die S-Bahnstrecke geführt werden. Dabei fährt die RE 7 ohne Halt bis Wuppertal-Oberbarmen. RE 4 und 13 bedienen die Halte Gevelsberg Hbf und Schwelm. Der Bahnhof Ennepetal (Gevelsberg) wird in dieser Zeit nicht bedient.

Bei größeren Baumaßnahmen wird der NWL auch über das übliche Maß hinaus die Ersatzkonzepte koordinieren und sich für kundenfreundliche Lösungen einsetzen.

Die Ersatzkonzepte werden über die Internetseiten des NWL und der jeweiligen Verkehrsunternehmen kommuniziert.


Weitere Informationen

Ansprechpartner

  • Uli Beele

    Uli Beele

    – Pressesprecher –

    Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL)
    Friedrich-Ebert-Straße 19
    59425 Unna
    02303 9526312

    u.beele@nwl-info.de


Servicenavigation