Der NWL fördert Umbau und Erweiterung der Bushaltestelle Schulzentrum in Salzkotten“

NWL-Verbandsvorsteher Dr. Ulrich Conradi: „717.900 € Fördergelder für die Stadt Salzkotten.“

"Ich freue mich, dass wir mit dem Zuschuss von rund 718.000 € die Attraktivität des Busfahrens in Salzkotten erheblich steigern können!", kündigt Dr. Conradi die Förderung an.

Die Stadt Salzkotten hatte einen Antrag auf finanzielle Unterstützung für den Umbau und die Erweiterung der Bushaltestelle „Schulzentrum“ beim NWL gestellt. Damit dieser Umbau noch während der diesjährigen Sommerferien abgeschlossen werden konnte, wurde zugleich ein Baubeginn noch vor der offiziellen Zuweisung dieser Förderung ermöglicht.

Gefördert werden die Verlegung von sog. „Buskapsteinen“ zur Überbrückung des Spaltes von der Haltestelle zum Bus-Eingangsbereich, die höhenmäßige Anpassung der Wartezonen und Unterstände, Pflasterung und Verlegung von Leitstreifen für Sehbehinderte, neue Wartehallen für 6 Haltestellen incl. Sitzbänken und Beleuchtung. Auch die Kosten einer provisorischen Haltestelle während der Bauzeit ist Teil der Förderung.

Notwendig wurde diese Baumaßnahme auch durch die zukünftig stark ansteigende Schülerzahl am Schulzentrum. Während bislang täglich ca. 500 Fahrschüler diese Haltestellen nutzen, wird künftig mit 850 – 900 Schülern täglich gerechnet. Somit mussten die Haltemöglichkeiten für die Busse sowie die Aufenthaltsqualität der Haltstellen deutlich erhöht werden.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme liegen bei 808.500 €, davon wurden 797.700 € als zuwendungsfähig anerkannt, woraus sich die Zuwendung von 717.900 € (90 %) errechnet.

Der NWL organisiert den Schienenpersonennahverkehr für über 5 Mio. Einwohner in 16 Kreisen und 3 kreisfreien Städte in Westfalen-Lippe und ist der flächenmäßig größte Aufgabenträger in NRW. Zusätzlich fördert er auch In-frastrukturvorhaben für den gesamten öffentlichen Personennahverkehr, wofür ihm jährlich rd. 25 Mio. € zur Verfügung stehen. Vorrangig werden Vorhaben gefördert, die die Barrierefreiheit herstellen und so insbesondere Personen mit Mobilitätseinschränkungen aber auch z.B. Eltern mit Kinderwagen die Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) ermöglichen oder vereinfachen. Viele Städte haben die Förderquoten von 90% bereits genutzt und vor allem Haltestellen modernisiert und barrierefrei hergerichtet. Dr. Conradi: „Mit dem heute bewilligten Zuschuss kann jetzt auch die Stadt Salzkotten hiervon profitieren.“


Weitere Informationen

Ansprechpartner

  • Uli Beele

    Uli Beele

    – Pressesprecher –

    Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL)
    Friedrich-Ebert-Straße 19
    59425 Unna
    02303 9526312

    u.beele@nwl-info.de


Servicenavigation