Qualitätsbericht für den Schienenpersonennahverkehr in NRW liegt vor

Der nun veröffentlichte Qualitätsbericht SPNV Nordrhein-Westfalen 2011 fasst auf 70 Seiten erstmalig die bislang getrennt voneinander erschienenen Berichte zur Betriebs- und Infrastrukturqualität in Nordrhein-Westfalen in einem landesweiten Bericht zusammen.

Der Bericht, in dem auch zahlreiche Vertreter der Branche zu Wort kommen, wurde im Auftrag des Ministeriums für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes NRW erstellt; Herausgeber ist das KompetenzCenter Integraler Taktfahrplan NRW mit Sitz in Bielefeld.

Mit dem Bericht legen wir eine umfassende Analyse zum Zustand der Eisenbahninfrastruktur und zum Betrieb des Schienenpersonennahverkehrs vor, so Thomas Blome vom KompetenzCenter ITF NRW (KC ITF NRW) und Autor des Qualitätsberichtes. Die Betriebsqualität im NRW-Zugnahverkehr ist im Jahr 2011 insgesamt als recht stabil zu werten, erläutert Kai Schulte, Projektmanager des KC ITF NRW, allerdings lohnt sich ein genaueres Hinschauen: Dabei zeigt sich, dass vor allem Trassenkonflikte mit dem Fernverkehr und Infrastrukturengpässe zu Verspätungen führen. Positiv wirken sich der Einsatz moderner Fahrzeuge sowie das Anhängen weiterer Wagen bei stark ausgelasteten Fahrten aus.

Zum Inhalt des Berichtes

Die Darstellung der betrieblichen Qualitätskriterien erfolgt über die Verspätungs- und Zugausfallquoten aller Nahverkehrslinien in NRW. Zur Infrastrukturqualität wird sowohl der Zustand der Bahnstationen als auch des Schienennetzes analysiert. Außerdem beinhaltet der Bericht neben Eckdaten zum nordrhein-westfälischen Leistungsangebot auch Angaben über die durch Ausschreibungsverfahren vergebenen SPNV-Netze. Ein Schwerpunktthema ist die Dokumentation der im SPNV eingesetzten Fahrzeuge. Außerdem wird die Infrastrukturnutzung einschließlich der Entwicklungen bei den Nutzungsentgelten thematisiert.

Weitere Informationen zum Herunterladen:


Weitere Informationen

Ansprechpartner

  • Uli Beele

    Uli Beele

    – Pressesprecher –

    Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL)
    Friedrich-Ebert-Straße 19
    59425 Unna
    02303 9526312

    u.beele@nwl-info.de


Servicenavigation