Bau des neuen Haltepunktes Bielefeld-Senne beginnt: Inbetriebnahme zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2011 geplant

Die Bauarbeiten zum neuen Haltepunkt Bielefeld-Senne an der Windelsbleicher Straße südlich der Einmündung Friedhofstraße und zum Umbau der Wächterstraße zwischen Friedhofstraße und Auf dem Plack beginnen wie geplant am Montag, den 12. September 2011.

Der Umbau der Wächterstraße zwischen Friedhofstraße und Auf dem Plack beinhaltet die Umgestaltung der Einmündung Wächterstraße/Friedhofstraße, den Bau einer Wendeanlage vor der bestehenden Abpollerung nahe der Einmündung Auf dem Plack und den Bau von Park & Ride-Anlagen.

Der neue Haltepunkt im Überblick

Mit der Realisierung des neuen Haltepunktes wird der im Jahr 2000 modellhaft praktizierte Gedanke einer engen Verzahnung von Siedlung und Verkehr konsequent fortgeführt. Lebensqualität durch Gleisanschluss heißt es dann auch beim Haltepunkt Bielefeld-Senne, denn die neue Bahnstation liegt im fußläufigen Einzugsbereich der gerade entstandenen Siedlung Breipohls Hof. Zum direkten Einzugsbereich des neuen Haltepunktes zählen auch die Straßen Auf dem Plack, Lutterkordweg, Friedhofstraße, Klasheide und Klashofstraße.

Im Rahmen des Neubaus des Haltepunktes Bielefeld-Senne wird ein 120 Meter langer Bahnsteig entstehen. Der Bahnsteig wird mit einer Höhe von 76 cm einen barrierefreien Einstieg in die Züge der Sennebahn erhalten. Darüber hinaus erhält der neue Bahnsteig eine entsprechende Ausstattung (Wetterschutzhaus, Mobiliar, Beleuchtung), drei barrierefreie, fußläufige Zuwegungen sowie eine Grünfläche zwischen Bahnsteig und Vorplatz.

Damit ergibt sich ein zusätzliches Potenzial für die Sennebahn, die laut DB Netz AG bis Ende 2013 modernisiert und deutlich schneller fahren wird. Abgerundet wird die Station durch eine Verkehrsverknüpfung mit Park & Ride, Bike & Ride sowie eine bereits vorhandene Busbucht an der Windelsbleicher Straße.

Finanzierung

Fördergeber der Maßnahme ist der Zweckverband Verkehrsverbund Ostwestfalen-Lippe (VVOWL). Die gesamten Planungs- und Baukosten belaufen sich auf insgesamt etwa 800.000 Euro.

Umfang und Auswirkungen

Ab dem 12. September 2011 ist für die Dauer von etwa drei Wochen mit nächtlichen Bauarbeiten zu rechnen, da das Setzen der Bahnsteigkanten direkt am Bahnkörper nur in den nächtlichen Zugpausen zwischen 23:15 und 4:30 Uhr realisiert werden kann. Der Zugverkehr auf der Sennebahn darf während der gesamten Bauphase nicht beeinträchtigt werden. Eine entsprechende schriftliche Information der direkten Anlieger zu den Bauarbeiten erfolgt noch durch die beauftragte Baufirma.

Die Gashochdruckleitung der RWE AG wurde zwischenzeitlich frei gelegt und isoliert, so dass diese nun überbaut werden kann (siehe NW- und WB-Artikel jeweils vom 15. Juli 2011). In der Bauphase ist mit Behinderungen an der Windelsbleicher Straße auf Höhe des Netto-Marktes, an der unteren Friedhofstraße und an der Wächterstraße zwischen Friedhofstraße und Auf dem Plack zu rechnen. Eine Sperrung der Windelsbleicher Straße ist jedoch nicht vorgesehen.

Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis November dieses Jahres, die Inbetriebnahme des Haltepunktes Bielefeld-Senne und die Fertigstellung des Umbaus der Wächterstraße ist bis zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2011 geplant.

Ein besonderer Dank geht an die Dienststellen der Deutschen Bahn AG (DB Station & Service in Bielefeld und Düsseldorf sowie DB Netz in Münster) für die gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit im Rahmen der Planungsphase.

Ansprechpartner bei der Stadt Bielefeld während der Baumaßnahme und örtlicher Bauleiter ist Herr Adrian Williams vom Amt für Verkehr, Rufnummer 0521 51-6337, mobile Rufnummer 0152 22902283.


Weitere Informationen

Ansprechpartner

  • Uli Beele

    Uli Beele

    – Pressesprecher –

    Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL)
    Friedrich-Ebert-Straße 19
    59425 Unna
    02303 9526312

    u.beele@nwl-info.de


Servicenavigation