Mit dem „Spargel-Express“ zum neuen Verkehrsvertrag

Ganz stilecht mit dem Spargel-Express sind heute die Vertreter des Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) und der Eurobahn (Keolis Deutschland) zur Unterzeichnung des neuen Verkehrsvertrages für die Linien RB 71, Ravensberger Bahn, Bielefeld – Bünde – Rahden und RB 73, Der Lipperländer, Bielefeld – Lage – Lemgo-Lüttfeld nach Rahden angereist. Am Spargelhof Winkelmann setzten Herr Landrat Christian Manz, stellvertretender Verbandsvorsteher des NWL und Verbandsvorsteher des VVOWL, und Herr Hans Leister, Geschäftsführer der Keolis Deutschland (Eurobahn), die Unterschrift unter den neuen Drei-Jahres-Vertrag. Damit wird die Eurobahn nach zehn Jahren weitere drei Jahre mit ihren Zügen diese beiden Linien in Ostwestfalen-Lippe befahren.

Seit Ende der 90er-Jahre haben sich die Fahrgastzahlen auf diesen beiden Linien mehr als verdoppelt, so Christian Manz. Dies ist eine sehr gute Entwicklung und zeigt, dass auch ländlich geprägte Linien erfolgreich befahren werden können. Wir hoffen, dass wir diese Entwicklung beibehalten können, so Manz weiter.

Am 28. Mai 2000 hat die Eurobahn als erstes privates Eisenbahnunternehmen den Betrieb auf den Linien RB 71 und RB 73 aufgenommen. Damals war dies ein mutiger Schritt des damaligen Vertragspartners Verkehrsverbund Ostwestfalen-Lippe (VVOWL) und für die Eurobahn eine große Herausforderung. Es war ein Schritt in die richtige Richtung. Heute bieten vier Eisenbahnverkehrsunternehmen in OWL einen attraktiven Schienenverkehr an, resümiert Ludger Siemer, Geschäftsführer des NWL/VVOWL.

Zufällig fast genau zum zehnten Jahrestag wird die Eurobahn wieder einen Vertrag zur Bedienung der Linien RB 71 und RB 73 schließen. Wir freuen uns, dass wir weitere drei Jahre für unsere Fahrgäste auf den Linien RB 71 und RB 73 unterwegs sein dürfen, und vielleicht auch darüber hinaus, so Hans Leister. Neben einer kompletten technischen Untersuchung werden wir auch mehr Service und Komfort für die Fahrgäste bieten. So werden unser Fahrzeuge mit einer Videoüberwachungsanlage und mit Informationsmonitoren ausgerüstet, so Leister weiter.

Eine weitere Verbesserung zum Beginn des neuen Fahrplans am 12. Dezember 2010 wird es für die morgendlichen Pendler der Linie RB 71 geben. Eine zusätzliche Fahrt um 5:05 Uhr ab Rahden wird auch die ganz frühen Pendler sicher und bequem an ihr Ziel bringen.


Weitere Informationen

Ansprechpartner

  • Uli Beele

    Uli Beele

    – Pressesprecher –

    Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL)
    Friedrich-Ebert-Straße 19
    59425 Unna
    02303 9526312

    u.beele@nwl-info.de


Servicenavigation