Ausschreibung von Regionalbahnlinien im Raum Bielefeld gestartet – Ausschreibung Netz Westliches Münsterland aufgehoben

Mit der Veröffentlichung im EU-Amtsblatt vergibt der Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) Betriebsleistungen im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) auf den Regionalbahnlinien RB 71, Bielefeld – Rahden und RB 73, Bielefeld – Lemgo-Lüttfeld zum Dezember 2010 für drei Jahre.

Anschließend werden die beiden Linien in ein größeres Dieselnetz integriert. Das Leistungsvolumen umfasst circa eine Million Zugkilometer jährlich und wird bislang von der Eurobahn (Keolis Deutschland GmbH & Co. KG) erbracht.

Das Fahrplanangebot wird in der Hauptverkehrszeit leicht verbessert, ansonsten bleibt die heutige Angebotsqualität mindestens erhalten.

Interessierte Verkehrsunternehmen können bis Mitte Dezember 2009 ihre Angebote abgeben.

Die Ausschreibung des Netzes Westliches Münsterland (Regionalbahnlinien RB 51, Dortmund – Enschede, RB 63, Coesfeld – Münster und RB 64, Münster – Enschede) wurde in der vergangenen Woche aufgehoben. Grund war die Unwirtschaftlichkeit der Ergebnisse. Bei den nur zwei eingegangen Angeboten lagen die Preise sehr deutlich über den Schätzungen der Auftraggeber und den zur Verfügung stehenden Mitteln. Die Beteiligten Aufgabenträger Nahverkehr Westfalen-Lippe, VRR und die niederländischen Aufgabenträger Provincie Overijssel, Regio Twente und Gemeente Enschede werden kurzfristig eine Neuvergabe unter anderen Rahmenbedingungen starten.


Weitere Informationen

Ansprechpartner

  • Uli Beele

    Uli Beele

    – Pressesprecher –

    Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL)
    Friedrich-Ebert-Straße 19
    59425 Unna
    02303 9526312

    u.beele@nwl-info.de


Servicenavigation